Die Bestellannahme als Visitenkarte und Umsatzmaschine für das Unternehmen

Die Bestellannahme ist der erste und wesentliche Kontaktpunkt zwischen Kunden und Unternehmen. Insbesondere bei preisintensiven Gütern oder Gütern mit einer hohen emotionalen Bindung ist der Kunde oftmals aufgeregt oder engagiert. Und nimmt deshalb auch Zwischentöne und den gesamten Ablauf sehr aufmerksam war.

Diese Funktion erfordert engagierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Der Kunde nennt seine Kaufwünsche und bekomm tim Gegenzug Informationen über Preise, Leistungen und Verfügbarkeit.

Im besten Fall werden die entsprechenden Dokumente wie die Bestellung bereits mit den zugehörigen Artikelnummern, Preisen und weiteren Angaben vervollständigt und die Kundenunterschrift eingeholt. Damit steht ein Dokument für die Leistungserstellung und die weitere Bearbeitung zur Verfügung.

Fachwissen ist unabdingbar, wenn ihr ab den Arbeitsplatz eines Servicemeisters in Autowerkstätten oder Betrieben mit einem ähnlich hochwertigen Angebot denkt.

Die Grundtugenden der Bestell- und Auftragsannahme sind Offenheit, Interesse für Menschen und Produktwissen

Die Bestellannahme ist eine der herausforderndsten Aufgaben im Unternehmen. Neben der Bedienung der Order- oder Auftragseingabeterminals erfordert sie Offenheit, Interesse für Menschen und Produktwissen. Jeder Kundenkontakt verläuft anders und hängt insbesondere auch von der Persönlichkeit und der Stimmung des Kunden ab, die dieser von "draußen" in das Unternehmen hineinbringt. Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Auftragsannahme sollten die persönliche Stabilität haben oder diese entwickeln, um auf die unterschiedlichen Charaktere und Menschen eingehen zu können.

Neben dieser Herausforderung bei den "Soft Skills" benötigen die Mitarbeiter der Auftragsannahme auch jede Menge Fachwissen. Sowohl über die Produkte des Sortiments, als auch über Kombinationsmöglichkeiten bzw. den Einsatz beim Kunden.

Dann werden sie im besten Fall ein adäquater Ansprechpartner der Kunden und können auch dabei unterstützen den ursprünglichen Auftrag zu erweitern. Und damit den "Durchschnittsbon" oder auch Gewinn pro Kunden zu erhöhen. Dazu gehört auch verkäuferisches Talent, um beispielsweise Kombi-Angebote oder auch Sonderaktionen adäquat präsentieren zu können.

Die Bestellannahme hat meistens tatsächlich auch den Charakter, dass sie auf Kundenaufträge wartet. Weil insbesondere in der deutschen Kultur ungefragte Anrufe von Unternehmen bei Privatpersonen entweder unerwünscht oder gar untersagt sind (Cold Calls bei Neukunden).

Damit Kunden auch in Spitzenbedarfszeiten gut bis sehr gut bedient werden können ist Stressresistenz auch von essenzieller Bedeutung.


Erfahren Sie mehr über Leistungen die ein Callcenter Ihnen bieten kann. Sie finden auf unserer Website noch mehr Informationen über folgende Leistungen: